14. Allgäu-Cup in Westendorf

von frw

Die Ringer des TSV Westendorf mit Ihren Betreuern Jürgen Stechele, Matthias Einsle, Thomas Wurmser, Tobias Hofmann, Steve Nowotny, Jürgen Völk. Ebenfalls auf dem Bild Jens Rarek (Jugendleiter).

Am Samstag fand in Westendorf der 14. Allgäu Cup der Jugend statt. Der Andrang war dieses Jahr enorm. Insgesamt 193 Teilnehmer aus 24 Vereinen fanden den Weg ins Allgäu. Der TSV Westendorf startete mit einer großen Teilnehmerzahl von 38 Ringern!

In der C-Jugend waren 9 Ringer des TSV Westendorf vertreten. Niklas Steiner und Luis Wurmser zerlegten Ihre Gegner mit tollen Aktionen. Somit konnten Sie sich verdient den 1. Platz ergattern. Auch Max Prestele zeigte tolle Kämpfe und musste sich nur im Finale denkbar knapp geschlagen geben. Farid Arabzadah hatte es im kleinen Finale um Platz 3 mit seinem Trainingspartner Lukas Kinberger zu tun. Am Ende gewann Farid dieses Duell. Lukas konnte sich jedoch über einen guten 4. Platz freuen. Den 8. Platz sicherten sich Noah Völk und Noah Wurmser. Tim Hendrich wurde 11. und Friedrich Rarek 13.

13 Ringer starteten in der D-Jugend. Samuel Völk gewann alle seine Kämpfe souverän und konnte sich über den goldenen Pokal freuen. Auch Jakob Völk kämpfe stark und sicherte sich somit den tollen 3. Platz. Knapp am Treppchen schrammten Moritz-Elias Weh, Theo Prestele und Vitus Scheifele vorbei. Sie wurden am Ende 4. Gleich fünf  5. Plätze gab es für den TSV Westendorf für Jamie Dornacher, Julian Bönisch, Leo Steuer, Fabian Stechele und Lukas Loy. Den 7. Platz holte sich Luis Vogel, den 8. Platz Johannes Burkart und den 9. Platz Luca Pohl.

Eine große Teilnehmerzahl schickte der TSV Westendorf in der E-Jugend auf die Matte. Insgesamt 15 Ringer versuchten, ihre Gegner auf die Schultern zu legen. Den goldenen Pokal konnte Benedikt Bönisch mit nach Hause nehmen. Ebenfalls tolle Griffe zeigten Michael Burkart, Theo Völk, Maxim Kremer, Ben Richter und Richard Lenggeler. Sie holten sich nach nur einer Niederlage verdient den 2. Platz. Maximilian Vogel und Loris Kiechle konnten sich im kleinen Finale durchsetzen und freuten sich über den 3. Platz. Unser „Leichtgewicht“ Leon Wind zeigte starke Kämpfe und holte sich mit seinen knapp 15 kg  in der Gewichtsklasse bis 20 kg einen guten 4. Platz. Emil Schwab, und Quirin Hindelang wurden am Ende des Tages 5. Den 7. Platz holten sich Matheo Konopka und Nikolov Kaloyan und Maximilian Wolf, und Moritz Pohl wurden 8.

Der TSV Westendorf sicherte sich mit seinen starken Ringern am Ende des Tages die meisten Punkte. Somit waren natürlich auch die Betreuer mächtig stolz auf ihre Jungs. Da wir als eigener Verein jedoch außer Konkurrenz starten, holte sich der SC Isaria Unterföhring wieder den Mannschaftspokal. 

Dank den vielen Helfern und Betreuern konnte unser 14. Allgäu Cup wieder einmal problemlos über die Bühne gehen.

 

Die Schüler bedanken sich bei der Motorradzentrale Kinberger sowie bei der Zimmerei – Holzbau Vogel für die tollen neuen Ringershorts. 

Zurück