Erfolgreiche letzte Auswärtsfahrt des TSV Westendorf 2

von frw

(jro) Am vergangenen Samstag kämpften die Ringer der zweiten Mannschaft des TSV gegen ESV München-Ost und konnten diesen Gegner bezwingen. Nach einer starken Mannschaftsleistung stand das Ergebnis von 11:24 für den Allgäuerverein fest.

 Im ersten Kampf des Abends konnte sich Patrick Riedler souverän durchsetzen und gewann seinen Kampf mit 4:0 Punkten. Edris Fazeli hatte keinen Gegner, deswegen wurden Westendorf 4 Punkte gutgeschrieben. Michael Steiner hatte mit David Brand keine leichte Aufgabe, aber er konnte sich aufgrund einer guten ringerischen Leistung mit 3:0 Punkten durchsetzen. Mattias Kohler und Nasrad Nasrazada glänzten in ihren beiden Kämpfen mit 4:0 Punkten. Max Vater verlor seinen Kampf mit 4:0 Punkten, allerdings musste er in seiner unbeliebten Stilart (Freistiel) ringen. Im folgenden Kampf konnte Daniel Joachim seinen Gegner auf die Schultern zwingen und gewann so mit 4:0 Punkten. Sein Bruder Stefan Joachim verlor trotz einer ausgezeichneten Leistung nur knapp gegen Simon Baylacher mit 1:0 Punkten. Im letzten Kampf des Abends siegte Philipp Reiner über Michael Mössinger mit 3:0 Punkten.

 

Die noch sehr junge Mannschaft des TSV Westendorf konnte sich erfolgreich von dem Wettkampfabend verabschieden. Nun folgt nur noch ein Heimkampf gegen den bereits abgestiegenen TSV Aichach.

Zurück