Die zweite Mannschaft des TSV Westendorf gewinnt Hoch.

von jkb

Am vergangenen Samstag gelang es der zweiten Mannschaft des TSV Westendorf sich gegen den
Konkurrenten auf den ersten Platz TV Geiselhöring zu besiegen. Das Ergebnis spiegelte die grandiose
Leistung wieder motiviert könnten sich die Jungs mit 28:3 durchsetzen.

Den ersten Kampf des Abends bestritt Edris Fazeli, da dieser aber keinen Gegner hatte wurde der Kampf
mit 4:0 gewertet. Im zweiten Kampf konnte sich Felix Kyeck mit einer super Leistung mit 4:0 Punkten
durchsetzen. Dann musste Michael Steiner auf die Matte er gewann gegen seinen zu schweren
Gegner mit 4:0 Punkten. In der Gewichtsklasse bis 98kg rang Patrick Riedler der trotz guter Leistung
sich gegen Ulrich Blümel geschlagen geben musste und mit 2:0 Punkten verlor. Nasrat Nasrazada
hatte mit Alexandros Pilanidis keine leichte Aufgabe, den sehr knappen und spannenden Kampf
konnte der Sportler aus Geiselhöring für sich entscheiden, 0:1 Niederlage. Als nächstes startete für
den TSV Westendorf Stefan Joachim er punktete seinen Gegner noch in der ersten Runde aus und
gewann Technisch Überlegen mit 4:0 Punkten. Das selbe gelang Christopher Kraemer der bereits nach
1:18 Minuten den Kampf für sich entscheiden konnte. Lennard Wunderlich gewann ebenfalls
Technisch Überlegen und konnte somit 4:0 Punkte für den TSV erringen. Ein spannenderen Kampf
versprach Matthias Einsle gegen Tomas Kott zu Beginn konnte Matthias dem Druck seines Gegners
nicht stand halten doch durch zwei Wunderschöne Aktionen war der Rückstand schnell ausgeglichen
und würde sogar zu einem 2:0 Punktsieg ausgebaut. Den letzten Kampf des Abends bestritt Michael
Fichtl der mit guter Leistung überzeugen konnte am Ende gewann er mit 2:0 Punkten.

Ein weiterer Schritt zum Ziel: Die Meisterschaft. Man merkt, dass die Mannschaft heiß auf den Titel
ist. Eine alles in allem überzeugende Leistung. Klaus Prestele würdigt die herausragende
Manschaftsleistung und lobt insbesondere die beiden Schlussringer Mathias Einsle und Michael
Fichtl.

Zurück